06 Novembre 2018  |  Mosaïque
Publié dans Oberflächen POLYSURFACES 04/2018

Nachbearbeiten additiv gefertigter Bauteile

Seit vielen Jahren entwickelt Rösler Lösungen für die automatisierte und reproduzierbare Nachbearbeitung additiv gefertigter Werkstücke. Mit der Einführung von AM solutions, das sich ausschliesslich mit Lösungen für die additive Fertigung beschäftigt, wird diese Entwicklung konsequent fortgesetzt. Das umfassende Portfolio beinhaltet Dienstleistungen und Lösungen entlang der AM-Prozesskette, und dies unabhängig davon, in welcher 3D-Drucktechnik und aus welchem Werkstoff die Teile gefertigt wurden und welche Anforderungen an die Oberfläche gestellt werden.
Die Services schliessen Dienstleistungen für die nachbearbeitungsgerechte Auslegung beziehungsweise Optimierung des Werkstücks und/oder Druckprozesses ebenso ein wie die Hardware-Beratung. Im Bereich Post Processing und Oberflächenfinish bietet AM solutions für jeden Prozessschritt der Nachbearbeitung - vom Entpulvern über das Entfernen von Stützstrukturen und Einglätten bis zum Polieren und Färben - das technisch und wirtschaftlich optimale, automatisierte Verfahren aus einer Hand. Dabei stehen die Maschinen und Anlagen nicht nur als Einzellösung zur Verfügung, sondern auch als optimal an kundenspezifischen Anforderungen angepasstes, verkettetes Gesamtsystem mit manuellem, teil- oder vollautomatisiertem Teilehandling. Um die Anlagen und Systeme in eine IoT-basierte AM-Fertigung zu integrieren, verfügen sie über entsprechende Schnittstellen. Dadurch lassen sich digital vernetzte Produktionsprozesse von der Konstruktion bis zum bedarfsgerecht nachbehandelten Werkstück aufbauen.

Rösler Oberflächentechnik GmbH
D-96190 Untermerzbach
www.rosler.com

CH-Vertretung:
Rösler Schweiz AG
Staffelbachstrasse 189
5054 Kirchlerau
Tel. 062 738 55 00
Fax 062 738 55 80
rosler-ch@rosler.com
www.rosler.ch


24 Mai 2019  |  Mosaïque

Neuer Leiter Werkstofftechnik

Am 1. Mai 2019 übernahm Dr. Rene Radis den Bereich Werkstofftechnik des Swiss Safety Centers. Er folgt damit auf Markus Zgraggen, der diesen Bereich seit 2009 als IWT Institut für Werkstofftechnologie und später als Abteilung des Swiss Safety Centers erfolgreich mitaufgebaut und jetzt eine neue Herausforderung angenommen hat. Rene Radis ist promovierter Werkstoffwissenschafter,...
24 Mai 2019  |  Mosaïque

Grösser und internationaler denn je

Mit neuen Bestmarken unterstreicht die European Coatings Show ihre Position als Leitmesse für die internationale Coatings-Industrie: Rund 30‘500 Fachbesucher aus 124 Ländern nutzten die diesjährige Veranstaltung, um sich bei 1156 Ausstellern aus 46 Ländern über Innovationen bei der Farb-, Lack- und Dichtstoffherstellung zu informieren. Die auf acht Hallen gewachsene...
POLYMEDIA SA | Chemin de la Caroline 26 | 1213 Petit-Lancy | Genève | T: +41 22 879 88 20 | F: +41 22 879 88 25 | info@polymedia.ch