Rubriques

Afficher les résultats de 81 à 88 (total de 100)
15 Mai 2013  |  Bibliographie

Feuerverzinken von StĂĽckgut

Von Dr. Wolf-Dieter Schulz und Dr. Marc Thiele, 2. überarbeitete Auflage (2012), 25 Tabellen und 95 Abbildungen, ISBN 978-3-87480-258-1, Preis 59.00 Euro. Das Feuerverzinken von Stahl zählt zu den wichtigsten Verfahren des Korrosionsschutzes unter nahezu allen Belastungsklassen. Das vorliegende Buch bietet einen vollständigen Überblick über die Mechanismen der Schichtbildung und den dabei...
15 Avril 2013  |  Ă‰dito

Edito (2/2013)

  Bisherige Fassadenfarben basieren hauptsächlich auf wasserverdünnbaren Polymerdispersionen, Silikonharz- und Dispersions-Silikatfarben. Sie sind gegen Ablagerungen von Flugstäuben und den Bewuchs durch Pilze, Algen und Flechten nur unzureichend geschützt. Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA beschäftigt sich deshalb mit Beschichtungen,...
15 Avril 2013  |  Ă‰dito

Édito (2/2013)

  Les anciennes peintures de façade se basent principalement sur des dispersions de polymères à base d’eau, de résines de silicone, ainsi que de dispersions de silicates. Ces peintures sont insuffisamment protégées contre les dépôts de poussières et les salissures dues aux champignons, aux algues et aux lichens. Pour cette raison, L’Institut Fraunhofer pour les techniques de...
04 Mars 2013  |  Ă‰dito

Édito (1/2013)

2013 est une année particulière pour la formation dans le domaine du traitement de surfaces en Suisse. Après près de vingt ans, une période d’étude de quatre ans, les derniers apprenants en galvanoplastie arrivent à leur examen final. Dans le même temps, les électroplastes (CFC) achèvent leur qualification après trois années d’apprentissage. Ainsi cette année, les...
04 Mars 2013  |  Ă‰dito

Edito (1/2013)

Das Jahr 2013 ist für die Ausbildung in der Oberflächenbranche der Schweiz ein besonderes Jahr. Nach rund 20 Jahren schreiten die letzten Lernenden des Lehrberufs Galvaniker, nach vierjähriger Ausbildungszeit, zur Lehrabschlussprüfung. Gleichzeitig absolvieren die ersten Oberflächenbeschichter (EFZ), nach dreijähriger Ausbildungszeit, das Qualifikationsverfahren. Interessierte Betriebe...
05 DĂ©cembre 2012  |  Ă‰dito

Édito (6/2012)

De quelle innovation avons-nous besoin? Dans notre quotidien, la réponse semble claire: celui qui n’a pas déjà aujourd’hui le nouvel «iPad mini» est presque considéré comme une personne asociale, mal intégrée et refusant le progrès. Mais confronté à cette évidence, nous pouvons aussi opposer le principe de précaution suisse qui s’est maintes fois avéré correct. La...
05 DĂ©cembre 2012  |  Ă‰dito

Edito (6/2012)

Wie viel Innovation muss sein? In unserem täglichen Leben scheint die Antwort klar: Wer nicht schon heute den neusten «I-pad mini» besitzt, gilt fast als asoziale, innovationsfremde und schlecht integrierte Person. An dieser Stelle kann man aber auch unsere vorschichtige Schweizer Haltung, die sich oft bewährt hat, als Gegenargument hervorrufen. Die Lebensdauer und Erfolge gewisser...
02 Novembre 2012  |  Ă‰dito

Edito (5/2012)

In der Schweiz verlangen die Entwicklung und der Ausbau einer industriellen Aktivität ein gehöriges Mass an technologischer Innovation, nicht zuletzt auch im Hinblick auf die internationale Vernetzung. Die Unternehmen im Dienstleistungsbereich der Oberflächenbehandlung machen da keine Ausnahme. Deshalb ist es interessant, sich mit dieser Branche näher zu befassen und deren Lage in...
08 Novembre 2019  |  Nouveaux produits

Präzise Messung von Rauheit und Kontur

Das vielseitige Messgerät «Futuro Surface» stellt sich jeder Herausforderung in Werkstatt und Messraum: von der einfachen Rauheitsmessung direkt auf der Maschine über Messungen im Messraum mit Stativ bis zur Erfassung von Konturen. Eine grosse Auswahl an Messtastern und weiteres zahlreiches Zubehör ergänzen das Programm. Bewährt hat sich die im Jahr 1995 erstmals angewandte «Analoge...
08 Novembre 2019  |  MosaĂŻque

Neue Leitmesse fĂĽr MEM-Industrie

Die Verbände Swissmem, Swissmechanic und tecnoswiss haben mit Bernexpo Goupe den Vertrag für die künftige neue Leitmesse für die Werkzeugmaschinenindustrie, die Maschinen- und Werkzeughändler sowie für die Zulieferer der MEM-Industrie unterzeichnet. Diese wird ab 2021 alle zwei Jahre jeweils im März in Bern stattfinden. Die erste Durchführung findet vom 2. bis 5. März 2021 statt....
08 Novembre 2019  |  MosaĂŻque

Le nouveau salon phare de l’industrie MEM

Les associations Swissmem, Swissmechanic et tecnoswiss ont signé avec le groupe Bernexpo, un contrat en vue de la création d’un nouveau salon phare destiné à l’industrie des machines-outils, aux négociants de machines et d’outils, ainsi qu’aux fournisseurs de l’industrie MEM. À partir de 2021, ce salon aura lieu tous les deux ans, au mois de mars à Berne. La première...
29 Octobre 2019  |  Galvanoplastie

Stalder veredelt Metall seit 1959

Il y a soixante ans exactement, Eugen Stalder a réalisé son rêve d’indépendance avec sa femme Isolde et un collaborateur à Engelburg, dans le canton de St-Gall. Depuis ses débuts, Stalder AG est passé d’un simple atelier de galvanisation dans de vieux fûts à bière, à une entreprise industrielle de renom, devenue un employeur apprécié dans la région. Aujourd’hui, Stalder AG emploie quelque quatre-vingt personnes dans cinq usines. Christoph Stalder est maintenant à la tête de l’entreprise et il a déjà fixé le cap pour la troisième génération. Avec ses deux fils Cedric et Robin, deux experts confirmés participent désormais à la direction de l’entreprise.
POLYMEDIA SA | Av. de Riond-Bosson 12 | CH-1110 Morges | T: +41 (0)21 802 24 42 | F: +41 (0)21 802 24 45 | info@polymedia.ch