29 Octobre 2019  |  Galvanoplastie
Publié dans Oberflächen POLYSURFACES 03/2019

Stalder veredelt Metall seit 1959

Vor genau sechzig Jahren hat sich Eugen Stalder mit seiner Frau Isolde und einem Mitarbeiter in Engelburg den Traum der Selbständigkeit erfüllt. Die Stalder AG hat sich seit den Anfängen vom einfachen Galvanisieren in alten Bierfässern zum renommierten Industrieunternehmen und wertvollen Arbeitgeber der Region entwickelt. Heute beschäftigt die Stalder AG rund 80 Mitarbeiter in fünf Werken. Den Lead hat heute Christoph Stalder inne und dieser hat bereits die Weichen für die Zukunft in dritter Generation gestellt. Mit den beiden Söhnen, Cedric und Robin Stalder, sind jetzt zwei ausgewiesene Fachleute neu in die Unternehmensführung eingebunden.

Il y a soixante ans exactement, Eugen Stalder a réalisé son rêve d’indépendance avec sa femme Isolde et un collaborateur à Engelburg, dans le canton de St-Gall. Depuis ses débuts, Stalder AG est passé d’un simple atelier de galvanisation dans de vieux fûts à bière, à une entreprise industrielle de renom, devenue un employeur apprécié dans la région. Aujourd’hui, Stalder AG emploie quelque quatre-vingt personnes dans cinq usines. Christoph Stalder est maintenant à la tête de l’entreprise et il a déjà fixé le cap pour la troisième génération. Avec ses deux fils Cedric et Robin, deux experts confirmés participent désormais à la direction de l’entreprise.

 

Die Metallveredlung hat sich mit der steten Modernisierung massgeblich verändert und bei der Stalder AG wird heute Swissfinish in verschiedenste Richtungen weiterentwickelt. Der Erfolg dieser Strategie spiegelt sich im breit abgestützten Spektrum des Angebots wider. Von Gross- bis zu Kleinst- und Einzelteilen werden für alle Branchen und Bereiche Lösungen angeboten, die danach weltweit im Einsatz sind. Das Unternehmen hat sich mit seinen Kunden über die Jahre ein umfassendes Know-how als Anbieter rund um die Veredlung von Metalloberflächen angeeignet. Heute runden individuelle Zusatzleistungen diese interessante Partnerschaft für grosse und kleine Unternehmen ab. Das zertifizierte Qualitätsmanagement ISO 9001 ist bereits seit 1994 fester Bestandteil der steten Prozessoptimierung.
 
 
 
Die flexible Dienstleistung der Stalder AG richtet sich dabei immer nach den Kundenbedürfnissen. Dafür wird viel Wert auf die Ausbildung in den Lehrberufen Oberflächenbeschichter und Oberflächenpraktiker gelegt. Die stete Schulung der Teams und die der Kunden erfolgt durch die eigenen Spezialisten. Aus eigener Überzeugung erfolgte der Schritt zur Umweltzertifizierung nach ISO 14001, um eine nachhaltige umweltgerechte Produktion sicherzustellen. Die Stalder AG setzt hier klar auf den optimalen Einsatz neuster Technologien mit umweltfreundlichen Komponenten und Systemen. Wie die im Vorjahr neu erstellte Photovoltaikanlage, die nebenbei Strom für 16 Einfamilienhäuser liefert. Diese Kombination aus fokussierter Bedürfnisoptimierung und eigenem Anspruch wird in Swissfinish gebündelt und ermöglicht es Stalder, dass Galvanik aus Engelburg auf höchstem Niveau in ganz Europa geliefert werden kann.
Die Stalder AG hat seit ihrer Gründung mit der Entwicklung neuer Lösungen die Basis für den anhaltenden Erfolg gelegt. Aus diesem Grund engagiert sich das Unternehmen aktiv in verschiedensten Organisationen und sitzt als Gründungsmitglied in Fachgremien wie beispielsweise dem Produktions- und Technologieverbund Ostschweiz PTV ein. Der Verband Schweizer Galvanikbetriebe, Swissgalvanic, wird bereits seit Jahren von Christoph Stalder präsidiert.
 
CEO und Verwaltungsratspräsident Christoph Stalder (Mitte) mit seinen Söhnen Robin Stalder, Bereichsleiter Technik (links), und Cedric Stalder, Bereichsleiter Aluminium-Veredlung (rechts).
 
 
In der Schweiz sind jene Lohnunternehmen, die mehrere verschiedene galvanotechnische Verfahren anwenden und anbieten, nur in kleiner Zahl vorhanden. Rückblickend hat es sich als richtig erwiesen, den Weg des Galvanik-Generalisten zu gehen und so eine breite Palette von Verfahren zur Veredlung anzubieten. Das Angebot im Swissfinish von Stalder ist breit aufgestellt. So können heute Grossteile am Gestell aber auch Kleinstteile rationell zu Millionen Stücken in der Trommel veredelt und in ganz Europa konkurrenzfähig angeboten werden. Mit modernsten Anlagen wird in den drei Hauptbereichen Beschichten, Anodisieren und Elektropolieren rund um die Uhr produziert. Dabei lassen sich Aluminium, Edelstahl, Stahl und andere Metalle in allen Varianten spezifisch veredeln. Die Metallteile mit Swissfinish kommen in der gesamten Konsumgüter-, Bau- oder Automobilindustrie wie auch in der Medizin oder Raumfahrt zum Einsatz: überall dort, wo die Wertsteigerung durch Veredlung von Metall wichtig ist.
 
Moderne Anlage zum Trommelverzinken.
 
 
Um dem anhaltenden Wunsch nach Rundumlösungen gerecht zu werden, sind weitere Werkstätten eröffnet worden. Heute zählt ein eigenes Dienstleistungszentrum ebenso zum Swissfinish dazu, um in weiteren Prozessschritten Teile mit allerneuster Hybridbeschichtung oder einem Topcoat zu ergänzen. Die eigens entwickelte automatisierte optische Prüfung und Sortierung als auch die Verpackung zur Konfektionierung von grossen Mengen sind weitere Zusatzleistungen, die international tätigen Kunden gelegen kommen. Nicht zuletzt wegen der hohen Innovationskraft konnten so Aufträge und Arbeitsplätze aus dem europäischen Raum zurück in die Schweiz geholt werden. Heute profitiert die Stalder AG international vom hervorragenden Ruf als Lieferant von Schweizer Qualität zu konkurrenzfähigen Preisen. Im Bereich Trommelanodisieren von Kleinstteilen aus Aluminium ist das Unternehmen heute die erste Adresse in Europa.
 
«High-quality –  swissmade»
Innovationskraft und Engagement zahlen sich aus. Die Geschichte der Stalder AG hat es in den letzten 60 Jahren mehr als bewiesen, dass Erfolg möglich und machbar ist. Die weltweit bekannte Premiummarke für Bike-Zubehör «DT Swiss» kennt die Anforderungen an den Branchenführer aus eigener Erfahrung. Die DT Swiss aus Biel und die Stalder AG aus Engelburg haben in den letzten Jahren ihre Kooperation in der Veredlung hochwertigen Fahrradkomponenten ausgebaut. Wenn es heute um die Beschichtung und Metallveredlung von über 150 Mio. Nippel und Nabenteilen geht, setzt der Weltmarktführer auf «Swissfinish» aus dem Haus Stalder. Die Stalder AG veredelt, prüft und konfektioniert direkt ab Werk in allen Farben und Ausführungen für die ganze Welt. Dabei deckt das Sortiment die ganze Farbpalette in unzähligen Varianten ab. Optische Prüfautomaten ersetzen die Handarbeit und garantieren einen kontinuierlichen Durchsatz in der gewünschten Schweizer Qualität zum konkurrenzfähigen Preis.
 
 
 
Stalder AG
Breitschachenstrasse 53
9032 Engelburg
Tel. 071 278 16 16
Fax 071 278 16 19
info@stalderag.ch
www.stalderag.ch


23 Octobre 2018  |  Galvanoplastie

Rhodiumoberfläche mit dem Reiz von Platin

En seulement deux ans, le prix du rhodium a, quasiment sans répit, augmenté de plus de 300 % depuis mi-2016. La demande élevée, en particulier dans le domaine des catalyseurs pour les gaz d’échappement des voitures, en a fait le plus cher des métaux précieux, ce à quoi les producteurs dans le secteur ornemental, ne s’y attendaient pas.
16 Avril 2019  |  Galvanoplastie

Eine vielseitige Leiterplattenanlage

Le marché des installations pour circuits imprimés est âprement disputé. Par conséquent, une vaste expérience ainsi que des idées innovantes, satisfaisant aux exigences de techniques en constante évolution, peuvent conduire au succès. Ceci concerne avant tout les installations de galvanostégie de circuits imprimés, comme celle, par exemple, qui a été développée et construite pour répondre aux hautes exigences d’un client.
POLYMEDIA SA | Av. de Riond-Bosson 12 | CH-1110 Morges | T: +41 (0)21 802 24 42 | F: +41 (0)21 802 24 45 | info@polymedia.ch