30 Janvier 2014  |  Entreprise
Publié dans Oberflächen POLYSURFACES 05/2013

Neueröffnung eines Eloxalbetriebs

Ende Januar 2013 hat die ABU AG eine neue Eloxalanlage offiziell in Betrieb genommen. Vorausgegangen war eine längere Suche nach einem geeigneten Standort. Die Wahl fiel auf Lohn-Ammenseg. Die Infrastruktur und auch ein direkter Bahnanschluss begünstigten die Entscheidung.

Suite à une longue recherche d’un endroit approprié, La société ABU AG a officiellement inauguré fin janvier 2013, une nouvelle usine d’anodisation. Le choix s’est porté sur Lohn-Ammenseg. Les infrastructures ainsi qu’une ligne de train directe ont favorisé cette décision.

Das Gebäude für die künftige Galvanik besteht aus zwei Hallenteilen: Eine Halle wird als Lager beziehungsweise zur Vorbereitung der zu galvanisierenden Teile genutzt werden. Der andere Hallenteil wurde zur Aufstellung der Eloxalanlage und der Abwasseranlage genutzt.
 
Bild1: Eloxalanlage.
 
Kompetenter Anlagenbauer
Mitte Juli 2012 erhielt Carl Dittmann den Auftrag für die Planung, Konstruktion, Herstellung, Montage und Inbetriebnahme der Eloxal- und Abwasseranlage. In Vorbereitung der Arbeiten wurde in der Halle die Holzzwischendecke entfernt und ein säurefester Fussboden verlegt.
Obwohl die Planungsphase für die Erstellung der Gesamtanlage sehr kurz war, wurde die Eloxalanlage im Oktober 2012 im Werk des Herstellers komplett aufgestellt, montiert, verrohrt und in Betrieb genommen. Nach der Abnahme in Karlsruhe durch ABU wurde die Anlage im Dezember 2012 demontiert, verladen und in Lohn-Ammansegg wieder aufgebaut.
Zur Eloxalanlage gehören eine Absauganlage mit Wärmerückgewinnung, eine Zuluftanlage, eine Umkehrosmose-Anlage und eine Retardation. Ende Januar 2013 konnte sie den Betrieb aufnehmen. In der Eloxalanlage lassen sich Teile in den Abmessungen 2000 x 1000 x 400 mm eloxieren sowie in den Farben schwarz, blau, grün, rot, violett, orange und gelb färben. Zudem können Aluminiumteile in den Abmessungen 500 x 400 x 1000 mm in einem Glänzelektrolyten behandelt werden.
Das in der Eloxalanlage anfallende Abwasser wird in der von Carl Dittmann errichteten Abwasseranlage behandelt.
 

Bild 2: Pumpstationen der Abwasseranlage.
 
Ausser der Eloxalanlage verfügt ABU noch über weitere Leistungen: Mechanisch Schleifen, Sandstrahlen und Bürsten.
Inzwischen läuft die reguläre Produktion der Eloxalanlage ohne Probleme. Damit besitzt die ABU AG als Familienbetrieb die besten Voraussetzungen, seinen Kundenkreis in den nächsten Jahren hervorragend zu bedienen und zu erweitern.
 
ABU AG Metallveredelung
Station Lohn 1
4573 Lohn-Ammansegg
Tel. 032 677 50 30
Fax 032 677 50 39
marc.buchser@abuag.ch
 
Carl Dittmann GmbH & Co. KG
Hohleichweg 10
D-76189 Karlsruhe
Tel. +49 721 950 330
Fax +49 721 950 33 99
dittmann@cdc-net.de
www.cdc-net.de


30 Janvier 2018  |  Entreprise

Zehn Fragen nach hundert Tagen

Reinhard Wappmann, le nouveau directeur d’ERNE surface SA, a fêté le 10 avril 2017, ses cent jours d’activité. À cette occasion, la rédaction du bulletin ERNE lui a posé dix questions.
01 Octobre 2019  |  Entreprise

25 Jahre Schweizer Präzision für die Bauteilreinigung

Les exigences particulières de propreté – allant jusqu’à un micron, voire moins –, ainsi que les spécifications les plus sévères concernant la contamination des surfaces des films, telles sont les tâches dans lesquelles la société UCM AG fixe de nouveaux critères depuis 25 ans. Ses multiples solutions de nettoyage par ultrasons axées vers l’avenir séduisent par leur technicité novatrice, par leur haute sécurité et par leur longue durée de vie.
POLYMEDIA SA | Av. de Riond-Bosson 12 | CH-1110 Morges | T: +41 (0)21 802 24 42 | F: +41 (0)21 802 24 45 | info@polymedia.ch