19 Novembre 2013  |  Couches minces
Publié dans Oberflächen POLYSURFACES 04/2013

CVD-Multilayer punkten mit Verschleissresistenz

Im Vickers-Härteprüfsystem steht die Zahl 10000 ganz weit oben bezüglich Festigkeit und Verschleisswiderstand. Bei der Zerspanung ist dies besonders dort gefragt, wo die zu bearbeitenden Werkstücke hohe Härtegrade aufweisen oder stark abrasiv sind. Mit den Multilayer-Diamantbeschichtungen für Zerspanungswerkzeuge setzt CemeCon genau dort Massstäbe.

Dans le système de dureté Vickers, 10'000 est la valeur supérieure en matière de rigidité et de résistance à l’usure. Ceci est particulièrement important lors de l’enlèvement de copeaux, lorsque les pièces à usiner ont des duretés élevées ou sont très abrasives. Avec les revêtements multicouches en diamant, la société CemeCon fixe des critères précis pour les outils coupants.

Besonders bei der Zerspanung von abrasiven Materialien wie Graphiten oder faserverstärkten Kunststoffen kommt es auf die Verschleissresistenz des Werkzeugs an. Mit Hartstoffen beschichtete Werkzeuge haben sich in der Industrie als Standard durchgesetzt, denn sie verbinden gute Schneideigenschaften mit hoher Resistenz gegen konstanten Abrieb. Auf dem Gebiet der Diamantbeschichtungen nimmt die CemeCon AG im Wettbewerb eine Vorreiterstellung ein. Ihre patentierten «CCDia»-Multilayer-Beschichtungen verbinden die Eigenschaften kristalliner und nanokristalliner Schichten zu einem leistungsstarken Gefüge aus perfekter Oberflächenglätte, höchster Schärfe und starkem Verschleisswiderstand.
 

In diesem weltweit grössten Diamantbeschichtungszentrum in Würselen bietet die CemeCon AG einen exzellenten Beschichtungsservice für seine Kunden.
 
Hohe Vickershärte für beste Standzeiten
Verantwortlich für die hervorragenden Parameter der «CCDia»-Beschichtungen ist unter anderem ihre hohe Vickershärte von 10000. Die im CVD-Verfahren (Chemical Vapor Deposition) hergestellten Beschichtungen weisen annähernd dieselben Eigenschaften wie Naturdiamant auf. Je nach Anwendung lassen sich Werkzeuge mit Multilayern in einer Schichtdicke von 3 bis 15 µm veredeln. Zusätzlich verfügen die Beschichtungen über hervorragende Wärmeleiteigenschaften – ein weiterer wichtiger Faktor für ein optimales Ergebnis in der Zerspanung von temperatursensiblen Werkstoffen.
Unter dem Strich erreichen die ultraharten Beschichtungen der «CCDia»-Reihe bei der Bearbeitung von abrasiven Materialien wie Graphit, Aluminium, CFK und GFK eine bis zu zwanzigmal längere Standzeit als vergleichbare Produkte. Verfügbar sind verschiedene Multilayer-Varianten, die jeweils optimal auf die Werkzeuge in Kombination mit bestimmten Werkstoffen und Zerspanoperationen angepasst sind: Die Beschichtungen der «CCDia-CarbonSpeed»-Reihe eignen sich zum Beispiel besonders für die Zerspanung von Graphit und HM-Grünlingen, «CCDia-FiberSpeed» sorgt für beste Ergebnisse bei Hightech-Composites im Flugzeug- und Fahrzeugbau, während «CCDia-MultiSpeed» Stacks aus CFK und NE-Metalle zuverlässig bearbeitet.
 
CemeCon AG
D-52146 Würselen
www.cemecon.de

CH-Vertretung:
Ruedi Hegi
Bachtelenstrasse 67
2540 Grenchen
Tel. 032 652 74 74
Fax 032 652 73 07
ruedi.hegi@cemecon.com
www.cemecon.com


26 Février 2019  |  Couches minces

Innovative Karosserietrocknung

Le nouveau procédé «EcolnCure» permet de chauffer et refroidir les carrosseries de l’intérieur. Cette technologie répond à toutes les exigences du séchage de l’avenir en ce qui concerne l’électromobilité ainsi que les nouveaux matériaux. Le mode de déplacement latéral utilisé pour la première fois permet de construire les installations de manière compacte.
31 Décembre 2019  |  Couches minces

PVD-Beschichtungen für medizinische Instrumente

En raison de la rapidité de croissance de l'industrie des techniques médicales, les fabricants doivent faire face à de multiples défis pour pouvoir se démarquer de la concurrence dans ce marché hautement concurrentiel. Dans ce contexte, on observe une tendance notable vers des revêtements fonctionnels appliqués sur l'acier inoxydable, le titane, ainsi que sur des supports de substrats tels que les implants, scalpels, dispositifs d’entraînement d'aiguilles, scies à os et fraises.
POLYMEDIA SA | Av. de Riond-Bosson 12 | CH-1110 Morges | T: +41 (0)21 802 24 42 | F: +41 (0)21 802 24 45 | info@polymedia.ch