04 Avril 2017  |  Etaler
Publié dans Oberflächen POLYSURFACES 06/2016

Breitstrecken aller erdenklichen Warenbahnen

Le succès mondial obtenu par l’introduction de la technique des rouleaux déplisseurs a mis Mink au défi de développer une nouvelle génération de rouleaux. Afin d’exploiter de nouveaux champs d’application, outre la technique de fibre déjà utilisée avec succès pour aplatir des bandes de matière, l’entreprise a misé sur un solide concept d’infrastructure de rouleaux.

Der weltweite Erfolg seit der Einführung der Breitstreckwalzen-(BSW-)Technik stellte Mink vor die Herausforderung, eine neue Walzengeneration zu entwickeln. Um weitere Anwendungsfelder zu erschliessen, wurde neben der bereits äusserst erfolgreich eingesetzten Fasertechnik zum Glätten von Warenbahnen auf ein solides Konzept im Walzenunterbau gesetzt.

Die Symbiose zwischen Fasern und neuem Walzenkonstrukt gewährleistet eine noch nie dagewesene Breitstreckwirkung für die unterschiedlichsten Warenbahnen. Angesichts der neuen Generation entsteht eine durchgängige Walzenserie mit unterschiedlichen Walzendurchmessern, die sich für verschiedene bahnförmige Materialien unterschiedlichster Anwendungen optimal einsetzen lassen.
Auf dem Markt der Faltenglättung setzt sich die neue Innovation gegenüber Bananen- und Gummiwalzen oder Schnurbreithaltern mehr und mehr durch und kommt sowohl im Maschinenbau als auch bei andern Anwendern erfolgreich zum Einsatz. Die ausgereifte BSW-Technik zeichnet sich durch einen hervorragenden Breitstreckeffekt gegenüber anderen Systemen aus. Darüber hinaus stellt sie ein faltenfreies Glätten bis an den Warenbahnrand ohne Abdrücke oder Streifenbildungen sicher.
 
Die neue Generation der Mink-Breitstreckwalzen – für perfekte Warenbahnen.
 
 
Das Prinzip
Der Trick gegen Falten sind die am Umfang angebrachten Leistenbürsten oder alternativ entsprechende runde Bürsten, die von der Walzenmitte aus mit schräg nach aussen gerichteten Faserbündeln versehen sind. Bei Berührung der Faserbündel mit der Warenbahn entsteht, aufgrund der Bahnspannung, eine geringe Verformung der Faserbündel nach aussen. Dadurch bildet sich die Spreizung, die pro Faserreihe der Bürste nur wenige Zehntelmillimeter ausmacht. Die Drehbewegung der Breitstreckwalzen wiederholt diesen Spreizvorgang kontinuierlich mit dem Resultat einer gleichmässigen und wirkungsvollen Streckung zum Warenbahnrand hin. Da die Warenbahn von den Fasern lediglich flankiert wird, ist die Kontaktfläche sehr klein, so dass Ablagerungen vermieden und auch beschichtete Warenbahnen problemlos verarbeitet werden können.
 
Hervorragende Glättung von Folien-, Papier- und anderen Warenbahnen.
 

Die Vorteile
Die Vorteile dieser Breitstreckwalzen liegen klar auf der Hand. Der mögliche Umschlingungswinkel von 10 bis 180° sowie die einbaufertige und schnelle Lieferung sind sehr anwenderfreundlich. Der gleichbleibende Wirkungsgrad der Walze bis an den Rand bietet eine optimale Glättung der Warenbahnen gegenüber herkömmlichen Walzen mit Gummibesatz oder auch Bananenwalzen. Auch Folienstärken, bereits ab 8 µm, dünnste Tissuepapiere ab 12 g/m2, Bahnbreiten bis über 6 m und sehr hohe Laufgeschwindigkeiten durch dynamisches Wuchten stellen für die Breitstreckwalzen kein Problem dar.
Da die Fasern aufgrund ihrer Verformung auch eine dämpfende Wirkung haben, bauen sie Bahnspannungsunterschiede zuverlässig ab, was insgesamt zu einem ruhigeren Bahnverlauf führt. Infolge dessen werden Folien-, Vlies-, Textil-, Gummi-, Papier und andere Warenbahnen äusserst verlässlich gestreckt beziehungsweise geglättet. Nicht zuletzt begründet sich der ausserordentlich hohe Kundennutzen zwischen der hervorragenden Breitstreckwirkung und dem attraktiven Preis.
 
Die Breitstreckwalzen können für unterschiedliche Materialien eingesetzt werden.
 

Die passende Variante
Als Besatzmaterial stehen neun unterschiedliche Faserarten für vielfältige Anwendungen und eine vollbeborstete Ausführung in sieben Durchmessern für nahezu alle Warenbahnen zur Verfügung. Weiterhin ist die Breitstreckwalze mit der einzigartigen Doppelschränkung der Fasern für den Mehrfachnutzen als ableitfähige Variante sowie für dauerhaft hohe Temperaturen bis zu 160 °C erhältlich. Der Einsatz der Mehrfachnutzenwalze bietet dabei einen Dreifachvorteil: zuverlässiges Glätten, verlässliches Erzeugen von Schnittspalten sowie sicheres Ableiten elektrostatischer Aufladung der Warenbahn und dies in einem Vorgang.
 
Faltenfrei bei Vliesstoffen.
 
Für schmale Warenbahnen beziehungsweise bei extrem beengten Einbauverhältnissen, wie zum Beispiel bei der Herstellung von Baby- und Inkontinenzwindeln, steht der Typ BSW-PP zur Verfügung. Auch bei dieser Ausführung wird ein gleichmässiges und schonendes Ergebnis, beispielsweise beim Kaschiervorgang erzielt. Dieses Produkt eignet sich optimal für Warenbahnbreiten bis zu 1 m und ist ebenfalls als ableitfähige Variante verfügbar.
Alle Breitstreckwalzen lassen sich selbstverständlich ohne weiteres als Umlenkwalzen einsetzen – der Breitstreckeffekt ist dabei inklusive. Kein anderes Breitstrecksystem ist in der Lage, den hohen Anforderungen unterschiedlichster Anwendungen im Bereich der Glättung von Folie, Papier, Textil, Vlies usw. gerecht zu werden.
Eine persönliche Betreuung, auch nach Erhalt der Ware, sowie ein «Rundumservice», der vor und nach dem Einbau der Breitstreckwalze Sicherheit bietet, ist für Mink eine Selbstverständlichkeit. Neben einer soliden technischen Beratung steht dabei der Kundennutzen im Vordergrund. Dies bildet die Grundlage für den Erfolg der erwähnten Breitstrecktechnik.
 
In Kürze
Als Weltmarktführer für technische Bürsten in der Bündeltechnik produziert die August Mink KG hochwertige Bürsten zum Abdichten, Ableiten, Reinigen, Transportieren usw. Am Firmensitz und einzigen Produktionsstandort in Göppingen-Jebenhausen befindet sich eine der grössten technischen Bürstenfabriken der Welt: Aus einem Sortiment von mehr als 220‘000 Faserlösungen werden jährlich über 6 Mio. technische Bürsten gefertigt und weltweit an mehr als 15‘000 Kunden geliefert. Um weitere innovative Lösungen voranzutreiben, investiert Mink jährlich 8,5 % des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Das 1845 gegründete Familienunternehmen mit rund 395 Mitarbeitern wird derzeit in der sechsten Generation durch Peter Zimmermann geleitet.
Der Internet-Auftritt des Bürstenspezialisten bietet einen schnellen und unkomplizierten Einstieg in die Welt der technischen Bürsten. Nach Anwendungs-, Branchen- und Produktbereichen geordnet, kann der Baukasten online unter www.mink-buersten.com erkundet werden.
 
 
August Mink KG
Wilhelm-Zwick-Strasse 13
D-73035 Göppingen
Tel. +49 71 61 4031 720
Fax +49 71 61 4031 500
info@mink-buersten.de
www.mink-buersten.com


Polymedia Meichtry SA | Chemin de la Caroline 26 | 1213 Petit-Lancy | Genève | T: +41 22 879 88 20 | F: +41 22 879 88 25 | info@polymedia.ch