04 Novembre 2015  |  Édito
Publié dans Oberflächen POLYSURFACES 05/2015

Edito (5/2015)

Innovationsimpulse aus dem Netzwerk
Oberflächentechnologien sind Impulsgeber für Innovation und sind von wachsender volkswirtschaftlicher und ökologischer Bedeutung. Funktionelle Oberflächen unterstützen die Energiewende, werden durch Integration der Elektronik und Photonik zu einem bedeutenden Faktor für «Industrie 4.0» und dem Internet der Dinge (IoT). Sogar in den Lebenswissenschaften spielen Ober- und Grenzflächen in der Verbindung synthetischer und biologischer Materialien eine immer wichtigere Rolle.
In der Schweiz verarbeiten schätzungsweise gegen 42‘000 Unternehmen aus 70 Branchen mit total 600‘000 Arbeitsplätzen direkt oder indirekt Produkte, deren Eigenschaften massgebend durch Oberflächentechnik bestimmt wird. Mit der rasanten Entwicklung sind für diese Informationsvorsprünge und die Fähigkeit, Forschungserkenntnisse schnell wirtschaftlich nutzen zu können, entscheidende Wettbewerbsfaktoren. Das nationale thematische Netzwerk «NTN Innovative Oberflächen» bietet hier der Schweizer Wirtschaft Plattformen an, die im Wissens- und Technologietransfer helfen.
Das Netzwerk wird vom Verein NTN Innovative Oberflächen getragen und in Partnerschaft mit der Kommission für Technologie und Innovation (KTI) betrieben. Ziel ist es, Kollaborationen zu initiieren, die Technologiewissen mit Marktwissen zusammen bringen. Dies kann zwischen Forschungsinstitutionen und Unternehmen oder auch zwischen den Unternehmen erfolgen. Im Vordergrund steht immer die innovative und wertschöpfende Anwendung modernster Oberflächentechnologien. Dabei hat sich gezeigt, dass das national ausgerichtete NTN gegenüber regionalen Netzwerken und Clustern oft entscheidende Vorteile bringt, da die Akteure das schweizweit vorhandene Synergiepotential ausschöpfen können. Die Vielfältigkeit unserer Innovationslandschaft ist für viele KMU Chance und Herausforderung zugleich. Ein breit abgestütztes Netzwerk ist deshalb ein entscheidendes Element, wenn in erster Linie die Chancen realisiert werden sollen.
Unsere Veranstaltungen und Innovationsplattformen bieten einem offenen Teilnehmerkreis vielfältige Möglichkeiten zur Vernetzung mit wissenschaftlichen und technischen Experten. Besonders die Innovationsplattformen eröffnen in fokussierten Themengebieten den jeweils angesprochenen Unternehmen und Forschungsinstitutionen einen Rahmen, um in einem moderierten und praxiserprobten Prozess Problemstellungen vertiefter zu bearbeiten und auch Innovation «out oft he box» über Branchengrenzen hinweg, teilweise mit ganz neuen Partnern, anzubahnen. Sowohl Fragestellungen als auch Stossrichtungen werden von der Industrie eingebracht und mit Netzwerkmitgliedern aus der Wissenschaft bezüglich Stand-der-Technik, Technologietrends und Potenzial für kollaborative F&E-Projekte bearbeitet. Entstehende Projekte können gegebenenfalls auch von der KTI finanziell unterstützt werden. Gegenwärtig führen wir Innovationsplattformen zu folgenden Themen: Antimikrobielle Oberflächen, Functional Interfaces (Prozessintensivierung in der Pharma und Chemie), Smart Systems (Industriesensoren), Hard Coatings (in Zusammenarbeit mit dem Hightech-Zentrum Aargau) und Surface Manufacturing (digitale Herstellungsverfahren für funktionale Oberflächen). Sie sind herzlich eingeladen und willkommen, davon zu profitieren. Informationen dazu finden sich auch unter www.innovativesurfaces.ch.
 
Dr. Jörg Güttinger
Geschäftsführer Verein NTN Innovative Oberflächen


Polymedia Meichtry SA | Chemin de la Caroline 26 | 1213 Petit-Lancy | Genève | T: +41 22 879 88 20 | F: +41 22 879 88 25 | info@polymedia.ch