01 Juin 2018  |  Expositions
Publié dans Oberflächen POLYSURFACES 02/2018

Starker Zuspruch und spannende Themen

Vom 5. bis 7. Juni 2018 findet in der Halle 1 des Messegeländes Stuttgart die internationale Fachmesse für Oberflächentechnik «SurfaceTechnology GERMANY» (ehemals O&S) statt. Um einen möglichst umfassenden Überblick über aktuelle Themen und wichtige Trends rund um Beschichtungstechniken zu verschaffen, bietet sie mit Themenclustern, Gemeinschaftsständen und dem Forum «SurfaceTechnology» ein attraktives Rahmenprogramm.

«SurfaceTechnology GERMANY» (anciennement O&S), le salon international des traitements de surfaces, ouvrira ses portes du 5 au 7 juin 2018 au parc des expositions de Stuttgart. Un attrayant programme cadre, comportant des groupes de thèmes, des stands collectifs ainsi que le forum «SurfaceTechnology», donne un aperçu détaillé des thèmes d’actualité et des principales tendances des techniques de revêtement.

Das Ziel des Veranstalters ist es, das sehr umfassende Spektrum der Oberflächentechnik kompakt und übersichtlich darzustellen. Da die diesjährige «SurfaceTechnology GERMANY» in der sehr grossen Halle 1 untergebracht ist, wird es kurze Wege zu allen Themen geben. Zu diesen gehören Galvanotechnik, Strahltechnik, thermisches Spritzen, Plasma- und Laseroberflächentechnik, Beschichtungsmaterialien, Oberflächenbehandlung, Umweltschutz und Versorgungstechnik, Dienstleistungen, Vorbehandlung, Reinigung sowie Mess-, Prüf- und Analysetechnik. Auch zu den Bereichen Abwasser/Umwelt und Nano-/Mikrotechnik wird es Themenparks geben.
Als eine der führenden Branchenplattformen im Bereich Galvanotechnik ist der Gemeinschaftsstand des Zentralverbands Oberflächentechnik (ZVO) ein zentraler Bestandteil der Veranstaltung. Er wird rund 3500 m2 gross sein und etwa 75 Lohnveredlern sowie Verfahrens-, Anlagen- und Zubehörlieferanten viel Platz bieten, um marktreife Produkte und innovative Forschungsprojekte vorzustellen.
Die Aussteller auf dem Gemeinschaftsstand des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) zeigen Strahltechnik (Schleuderrad- und Druckluftstrahlanlagen) sowie elektrochemische Oberflächentechnik zur Metallveredelung. Er richtet sich mit dem Leitthema «Ressourceneffiziente Lösungen für die Oberflächenbehandlung: umweltfreundlich – wirtschaftlich – innovativ» besonders an Anwender aus den Bereichen metallverarbeitende Industrie, Maschinenbau, Automobilindustrie, Giessereien, Hütten und Walzwerke sowie Architektur.
Ein weiteres Highlight im Programm der «SurfaceTechnology GERMANY» ist der Gemeinschaftsstand «Prozesskette Oberflächentechnik». Die Leistungsschau bildet das breite Angebot der Branche umfassend ab und gibt Einblicke in die unterschiedlichen Bereiche zur oberflächentechnischen Bearbeitung von Teilen. Darüber hinaus werden die notwendigen Aktivitäten zur Erfüllung der gesetzlichen Rahmenbedingungen im Hinblick auf REACh dargestellt. Die Plattform beleuchtet die aktuellen Angebote zur Erzielung von hochqualitativen Angeboten mit den dafür verfügbaren Anlagen sowie peripheren Geräten und zeigt die Trends der Zukunft.
Auf der Fachmesse für Oberflächentechnik sollen aber nicht nur Beschichtungsunternehmen mit interessanten Informationen versorgt werden, sondern in verstärktem Masse auch deren Kunden. Dazu bieten Referenten von Instituten wie dem Fraunhofer IPA einen Einblick in die Anwendungsmöglichkeiten neuartiger Schichtsysteme, die beispielsweise sowohl exzellente Korrosionseigenschaften als auch ein gutes Reib- und Verschleissverhalten aufweisen. Damit beschichtete Bauteile eignen sich für den Einsatz unter extremen Umgebungsbedingungen. Zu den neuartigen Schichtvarianten mit hohem Potenzial zählen Parylenschichten, die aktuell vor allem als Schutz für elektronische Schaltungen oder für medizinische Teile Anwendung finden.
Das zweisprachige Forum «SurfaceTechnology» ist eine Pflichtveranstaltung für internationale Fachbesucher. Der aktuelle Forschungsstand in Sachen Oberflächenbehandlung steht dort ebenso im Fokus wie die Entwicklungen von morgen. Die Vorträge gestalten Experten aus führenden Unternehmen sowie namhafte Wissenschafter aus Forschungseinrichtungen. Thematisch geht es im Forum um Energie- und Materialeffizienz, Leichtbau und Oberflächentechnik, neue Verfahren der Galvanotechnik, Verfahren der physikalischen Oberflächenbehandlung, Anwendungsbeispiele von behandelten Oberflächen, Industrie 4.0 in der Oberflächentechnik, neue oder weiterentwickelte Anlagen, Geräte und Verfahren, Qualitätssicherung und Prozessoptimierung sowie Reinigung und Vorbehandlung.
 
Deutsche Messe AG
Messegelände
D-30521 Hannover
Tel. +49 511 890
info@messe.de
www.messe.de
www.surface-technology-germany.de


A l'affiche
Suisse

Etranger
Polymedia Meichtry SA | Chemin de la Caroline 26 | 1213 Petit-Lancy | Genève | T: +41 22 879 88 20 | F: +41 22 879 88 25 | info@polymedia.ch