13 Avril 2018  |  Expositions
Publié dans Oberflächen POLYSURFACES 04/2017

Lösungen für die Trends in der industriellen Lackiertechnik

Material- und Energieeffizienz erhöhen, Qualität optimieren, Flexibilität steigern, Stückkosten senken und Fertigungsprozesse digitalisieren sind einige der wesentlichen Trends, die lackierende Unternehmen beschäftigt. Für deren Umsetzung präsentieren die Aussteller der «PaintExpo» Neu- und Weiterentwicklungen, die auch zu einer verbesserten Wettbewerbsfähigkeit beitragen. Die Weltleitmesse für industrielle Lackiertechnik findet vom 17. bis 20. April 2018 auf dem Messegelände Karlsruhe statt.

Augmenter le rendement du matériel et l’efficacité énergétique, optimiser la qualité, augmenter la flexibilité, réduire les coûts des pièces et numériser les procédés de fabrication font partie des principales solutions offertes par les entreprises de peinturage. Les exposants du salon «PaintExpo» présentent des développements nouveaux et de plus en plus poussés pour contribuer à améliorer la compétitivité. Le salon mondial de la technique de peinture industrielle a lieu du 17 au 20 avril 2018 sur le parc d’exposition de Karlsruhe.

Mit über 520 Ausstellern und einer Nettoausstellungsfläche von rund 15‘500 m2 – ein Plus von 15% gegenüber 2016 – wird die 7. Weltleitmesse für industrielle Lackiertechnik die bisher grösste und erstmals in drei Hallen des Messegeländes Karlsruhe (D) durchgeführt. Die Unternehmen kommen aus 29 Ländern, wobei der Anteil ausländischer Aussteller bei rund 36% liegt. Somit konnte die Veranstaltung auch weiter an Internationalität zulegen.
 
Lösungen für alle Branchen, alle Materialien und Anwendungen
Die Besucher erwartet ein Angebot für die Beschichtung und Lackierung aller Materialien in allen Branchen und für alle Anwendungen, das weltweit einzigartig ist. Das Ausstellungsspektrum umfasst Anlagen für die Beschichtung in Nass-, Pulver-, UV-, Tauch- und Coil-Verfahren, Lacke für alle Verfahren, Applikationssysteme, Spritzpistolen und Zerstäuber, Automatisierungs- und Fördertechnik, Reinigung und Vorbehandlung, Trocknung und Aushärtung, Umwelttechnik, Drucklufttechnik, Luftversorgung und Abluftreinigung, Wasseraufbereitung, Recycling und Entsorgung, Zubehör, Maskierung, Mess- und Prüftechnik, Qualitätssicherung, Kennzeichnung, Entlackung, Lohnbeschichtung, Dienstleistungen sowie Fachliteratur.
 
Innovationen live erleben
«Ob für die Nasslackierung, Pulverbeschichtung oder das Coil Coating, die Aussteller präsentieren in allen Segmenten neue und weiterentwickelte Produkte, Prozesse sowie Dienstleistungen und zeigen aktuelle Trends auf. Diese Lösungen sind darauf ausgelegt, Qualität, Material- und Energieeffizienz, Flexibilität sowie Nachhaltigkeit weiter zu erhöhen», berichtet Jürgen Haussmann, Geschäftsführer der veranstaltenden FairFair GmbH. Ein weiteres Thema, das bei der diesjährigen «PaintExpo» im Fokus steht, ist die Digitalisierung von Lackierprozessen beziehungsweise die Integration von Industrie 4.0 in den Lackierbetrieb.
«Traditionell werden Neuheiten hier erstmals dem Fachpublikum vorgestellt und viele davon in Form von Live-Präsentationen», ergänzt Jürgen Haussmann. Dazu zählen unter anderem eine selbstprogrammierende Lackierzelle für die effiziente Beschichtung von Produkten in Losgrösse 1 sowie speziell für die Industrielackierung entwickelte, hochflexible und einfach zu programmierende Lackierroboter und Automatisierungslösungen. Neue Lösungen für das Strahlen, Schleifen und Ionisieren von Oberflächen aus Metallen, Kunststoffen oder Holzwerkstoffen werden ebenso ihren Premierenauftritt haben wie Prozesse und Produkte für eine wirtschaftlichere und umweltfreundlichere Reinigung und Vorbehandlung sowie Anlagenkonzepte, die bei der Pulverbeschichtung und Nasslackierung den Energieverbrauch reduzieren und gleichzeitig die Flexibilität hinsichtlich Beschichtung, Losgrössen und Erweiterbarkeit erhöhen.
Geht es um die Applikation, erhöhen neue und weiterentwickelte Lackierpistolen und Zerstäuber sowie alternative Zerstäubergase die Materialeffizienz und Qualität. Bei Nass-, UV- und Pulverlacken eröffnen Entwicklungen mit optimierten funktionalen und dekorativen Eigenschaften neue Möglichkeiten und ermöglichen eine Reduzierung der Lackierschritte. Nicht weniger interessant sind die Innovationen bei Trockenabscheidelösungen, bei Test- und Prüfsystemen, beim Zubehör wie Abdeckmaterialien, Lackiergehängen, bei Filtern und Pumpen, den Lösungen zur Entlackung sowie für die Verpackung.
 
Einige ausgewählte Produkte auf der «PaintExpo»
 
Karl Bubenhofer AG
Halle 2, Stand 2410
Im Bereich der Schienenfahrzeuge ist in den letzten Jahren viel Entwicklungsarbeit geleistet worden. Der Zug gehört nicht nur zu den umweltfreundlichsten und sichersten, sondern auch zuverlässigsten Verkehrsmitteln. Um Sicherheit und Langlebigkeit des stark beanspruchten Zugmaterials sicherzustellen, bietet das Unternehmen Bahnherstellern ein umfassendes und zertifiziertes Pulverlacksortiment an. Die ausgewählten Pulverlacke haben bereits vor einiger Zeit sämtliche Brandprüfungen durchlaufen und die Brandzulassungen erhalten. Inzwischen sind das «Polyflex PES-135»-System für den technischen Innen- und Aussenbereich und das «Polyflex PUR-151»-System mit Antigraffiti-Eigenschaften für den Aussenbereich vollumfänglich von der Deutschen Bahn nach DBS 918 340 zertifiziert. Dies gilt ebenfalls für das «Polyflex PES-20 Power»-System für den dekorativen Innenbereich.
www.kabe-farben.ch
 
Dürr Systems AG
Halle 3, Stand 3218
Mit der iTAC Software AG hat der Aussteller sein Angebot für Industrie 4.0 stark ausgebaut. Die gemeinsam entwickelte iTAC.MES.Suite basiert auf einer modernen Software-Architektur und lässt sich an unterschiedliche Anforderungen bei der Produktionssteuerung in der Automobil-, Elektro- und Komponentenindustrie (Tier 1) anpassen. Durch die Selektion der gewünschten Module erhalten Anwender eine massgeschneiderte Lösung für ihre gesamte Fertigungskette. Für die Steuerung der Automobilproduktion kommen zu den bewährten Modulen von EcoEMOS – wie Scada, Lagersteuerung, Fahrzeugverfolgung sowie Energie- und Qualitätsmanagement – neue Funktionalitäten hinzu. Dazu zählen Business Intelligence, Maschinenüberwachung und Auftragsverwaltung. Zudem stehen Erweiterungen im Traceability-Modul zur detaillierten Materialverfolgung zur Verfügung. Darüber hinaus enthält die iTAC.MES.Suite als State-of-the-Art-System auch ein umfangreiches Modul zur Auftragsplanung.
www.durr.com
 
Gema Switzerland GmbH
Halle 2, Stand 2426
«OptiSpray AP01»: Revolution in der Pulverapplikation.
 
Die neue Applikationstechnik «OptiSpray AP01» garantiert einen konstanten und reproduzierbaren Pulverausstoss für hochqualitative Beschichtungsergebnisse über lange Produktionszeiträume. Das eingesetzte SIT-Prinzip bewirkt eine besonders schonende Pulverförderung und beste Farbwechseleigenschaften. Die Applikationstechnik eignet sich für alle Pulvertypen und Qualitäten, wie Metallic-Pulver. Das kompakte Design des Systems erlaubt eine platzsparende Integration in das bewährte «OptiCenter» und ermöglicht im Zusammenhang mit der neuen Generation von Beschichtungsgeräten eine überlegene Applikationsleistung für konstante Beschichtungsqualität und Pulvereinsparungen.
www.gemapowdercoating.com
 
H2O GmbH
Halle 1, Stand 1611
Vakuumverdampfer «Vacudest» für die effiziente Abwasseraufbereitung
 
In der Lackiertechnik steigen die Anforderungen an eine stabile Sauberkeit und der Kostendruck kontinuierlich. Dafür bietet der Aussteller eine effiziente, qualitativ hochwertige Spülwasseraufbereitung, die Kosten spart. Die Qualität des mit den Vakuumverdampfern «Vacudest» aufbereiteten Spülwassers setzt dank patentierter Innovationen hohe Massstäbe. Zum Beispiel erzeugt die «Clearcat»-Technologie glasklares, ölfreies Destillat, das hervorragende Reinigungsergebnisse in oberflächentechnischen Prozessen ermöglicht. Es ist ideal für die Wiederverwendung im Prozess geeignet und senkt die Entsorgungskosten dadurch enorm. Höchste Einsparpotentiale haben Unternehmen mit einer Abwassermenge von 180 bis 30‘000 m3/Jahr. Aufbereitet werden kann Abwasser aus unterschiedlichsten Fertigungsprozessen, wie Lackiervorbehandlung, Entfettung, Galvanik, Edelstahlbeize usw.
www.h2o-de.com
 
KMU Loft Cleanwater GmbH
Halle 3, Stand 3311
Verdampfergeneration «Master Line» für die Abwasseraufbereitung.
 
Der Aussteller bietet innovative Komplettlösungen zur Aufbereitung von Industrieabwässern auf der Basis der Vakuumverdampfertechnik. Damit wird aus Abwasser bis zu 98% wiederverwertbares Destillat von so guter Qualität zurückgewonnen, dass es in den Prozesskreislauf zurückgeführt werden kann. So entsteht ein wirtschaftlicher und nahezu abwasserfreier Kreislauf. Die neue Verdampfergeneration «Master Line» setzt neue Standards für die Industrie 4.0, bietet individuelle und integrierbare Funktionsmodule bei reduziertem Platzbedarf, einen optimierten Energieverbrauch und beste Destillatqualität ohne weiteren Einsatz von Peripherie. Damit bietet das innovative Wassermanagement die Möglichkeit einer Zero Liquid Discharge-Produktion und reduziert die Lebenszykluskosten.
www.kmu-loft.de
 
e. Luterbach AG
Halle 3, Stand 3519
Der Aussteller sorgt mit innovativen und sehr spezifischen Lösungen für die industrielle Lackiertechnik für einen Mehrwert und hohe Wirtschaftlichkeit. Das Unternehmen zeigt, wie bei verschiedenen Projekten die vor- und nachgelagerten Prozesse mit der Lackieranlage verschmelzen und in welchen Bereichen die Digitalisierung stetig mehr Platz einnimmt. Das «papierlose» Beschichten ist zur Realität geworden und somit ist die Rückverfolgbarkeit jederzeit gewährleistet.
www.luterbach-ag.ch
 
Nordson Deutschland GmbH
Halle 2, Stand 2440

Durch die hochentwickelte Düsentechnik ermöglichen die «Encore» HD-Pistolen einen hohen Erstauftragswirkungsgrad und eine gleichmässige Schichtdicke.
 
Bei vielen Gegenständen des täglichen Lebens ist die selbstgewählte Farbgebung Ausdruck der Individualität des Besitzers, und bei technischen Komponenten signalisiert die Lackierung ihre Herkunft. Weil die Ansprüche an die Individualisierbarkeit von Produkten ebenso steigen wie der Wettbewerbs- und Kostendruck, kommen Wirtschaftlichkeit und Flexibilität der Beschichtung eine entscheidende Rolle zu. Die Lösung liegt in einer Verschlankung der Prozesse. Die Minimierung von Materialeinsatz hilft Produktionskosten zu senken und den Gewinn zu steigern. Der Aussteller zeigt anhand verschiedener Dichtstrom-Applikationen und Enduser-Produkten, die dazu passenden Beschichtungslösungen.
www.nordson.com
 
J. Wagner GmbH
Halle 3, Stand 3228, 3230, 3328 und 3330
Neue Pulverbeschichtungskabine «S-Cube CleanAssist» für optimierte Prozesssicherheit.
 
Mit der neuen Pulverbeschichtungskabine «S-Cube CleanAssist» ist es dem Aussteller gelungen, den Zeitaufwand für Farbwechsel mittels automatisierter Kabinenreinigung erstmals verlässlich über 24 h am Tag, sieben Tage die Woche und in allen Schichten auf 5 bis 6 min zu reduzieren. Damit spart die Pulverbeschichtungskabine im Vergleich zu bisherigen Lösungen nicht nur je Farbwechsel 3 bis 4 min ein, sondern erhöht die Prozesssicherheit. Die fortschrittliche Kabine ermöglicht darüber hinaus eine gleichbleibend hohe Qualität der Beschichtung und hilft, die Produktivität zu steigern. Für einen minimalen Pulververlust und somit einen optimierten Materialeinsatz setzt das Modul auf das patentierte Rückgewinnungssystem EEP (Energie-Effizienz-Paket). Die Pulverbeschichtungskabine ist als Bestandteil für komplette Beschichtungssysteme des Unternehmens erhältlich.
www.wagner-group.com
 
 
FairFair GmbH
Max-Eyth-Strasse 19
D-72644 Oberboihingen
Tel. +49 7022 602 55 10
info@paintexpo.de
www.paintexpo.de


A l'affiche
Suisse

Etranger
Polymedia Meichtry SA | Chemin de la Caroline 26 | 1213 Petit-Lancy | Genève | T: +41 22 879 88 20 | F: +41 22 879 88 25 | info@polymedia.ch