06 Octobre 2017  |  Expositions
Publié dans Oberflächen POLYSURFACES 03/2017

Treffpunkt für das Entgraten und Polieren

Aldo Tormen

Vom 10 bis 12. Oktober 2017 bietet die «DeburringEXPO» auf dem Messegelände Karlsruhe das wohl umfassendste Angebot für die vielfältigen Aufgaben beim Entgraten, Verrunden und bei der Herstellung von Präzisionsoberflächen. Im Fachforum können sich die Besucher zudem über innovative Entwicklungen, Praxisbeispiele und Benchmark-Lösungen informieren.

Du 10 au 12 octobre 2017 le salon «DeburringEXPO» propose, au centre des expositions de Karlsruhe, une offre des plus complètes concernant les divers travaux lors des processus d’ébavurage, d’arrondissement et de fabrication de surfaces de précision. Dans le forum professionnel les visiteurs ont la possibilité de s’informer sur les évolutions, exemples pratiques et solutions de référence.

Bei ihrer zweiten Auflage kann die «Deburring­EXPO» mit einem Plus von über 40% bei den Ausstellern gegenüber der Erstveranstaltung 2015 aufwarten. Auch bei der Internationalität legt die Fachmesse für Entgrattechnik und Präzisionsoberflächen deutlich zu, kommen doch etwa 22% der rund 150 Aussteller aus dem Ausland. «Wir freuen uns natürlich, dass wir international auf ein so grosses Interesse bei den Unternehmen stossen. Noch mehr freut uns, dass wir den Fachbesuchern aus Fahrzeugbau, Antriebs- und Getriebetechnik, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Medizintechnik, Sanitär-, Uhren-, Werkzeugindustrie, Fluidtechnik, Hydraulik, Feinmechanik, Mikrotechnik und vielen weiteren Branchen das wohl umfassendste Lösungsangebot in diesen Bereichen bieten, über das sie sich gezielt an einem Tag informieren können», erklärt Hartmut Herdin, Geschäftsführer der veranstaltenden fairXperts GmbH & Co. KG.
 
 
Technologieübergreifendes Angebot mit vielen Innovationen
Die Aussteller präsentieren zahlreiche Neu- und Weiterentwicklungen, und zwar in allen Ausstellungsbereichen. Dazu zählen unter anderem Roboter-Entgratsysteme beispielsweise für die Bearbeitung von Druckgussteilen. Dabei ermöglichen speziell entwickelte Fräswerkzeuge, die produktionssichere Herstellung gleichmässiger und schmaler Entgratkanten an Aluminium-Gussteilen. Vorgestellt wird auch eine energieeffiziente und automatisierte Strahlanlage für die Bearbeitung kleiner Werkstücke sowie eine innovative ECM-Anlage, die speziell für die Oberflächenveredelung von 3D-gedruckten Metallteilen und für das Entfernen von Mikrograten entwickelt wurde. Präsentiert werden auch eine neue Planeten-Gleitschleifanlage mit frei steuerbarem Getriebe sowie ein Plug-and-Play-Gleitschliffsystem für die automatisierte, hochpräzise Einzelteilbearbeitung definierter Werkstückbereiche, das sich einfach in Fertigungslinien integrieren und teachen lässt.
Im Bereich der Entgratwerkzeuge warten die Aussteller ebenfalls mit Neuheiten auf, beispielsweise für die automatisierte Entgratung von sich kreuzenden Bohrungen mit definierter Schneide in einem zerspanenden Prozess. Die neuen Werkzeuge tragen dabei den immer komplexer werdenden Bauteilgeometrien sowie neuen Werkstoffen und Materialkombinationen Rechnung. Neu- und Weiterentwicklungen werden auch in den Bereichen Bürstentgraten, thermisch-chemisches Entgraten (TEM), Druckfliessläppen (Strömungsschleifen), Plasmapolieren, kryogenes und Ultraschallentgraten sowie Prozessüberwachung und Qualitätskontrolle vorgestellt.
Ergänzt wird dieses Angebot durch den Themenpark «Bauteilreinigung nach dem Entgraten». Er ermöglicht einen Überblick, wie Entgratrückstände optimal abgereinigt werden können.
 
Zweisprachiges Fachforum
Das integrierte, dreitägige Fachforum bietet darüber hinaus eine Plattform für den Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch. «Wir haben festgestellt, dass der Bedarf an Informationen und Know-how zu Entgrattechniken und zur Herstellung von Präzisionsoberflächen international sehr gross ist. Deshalb werden die 29 Vorträge bei der diesjährigen Veranstaltung simultan (Deutsch <> Englisch) übersetzt. Die Teilnahme ist für Besucher kostenfrei», berichtet Hartmut Herdin. Das Programm, dessen fachliche Koordination durch das Fraunhofer IPK erfolgt, deckt ein breites Themenspektrum ab und beginnt am ersten Messetag mit einem Übersichtsvortrag zu Entgratverfahren. Die weiteren Vorträge an diesem Tag beschäftigen sich mit dem mechanischen Entgraten. Dabei geht es beispielsweise um das HSD-Hochgeschwindigkeitsentgraten mit mechanischen Werkzeugen in hochautomatisierten Prozessen, das spanabhebende Entgraten von Werkstücken und Bändern, die Möglichkeiten und Grenzen des roboterbasierten Entgratens sowie die Erzeugung gratfreier Bohrungen mittels innovativer Bohrspindeltechnik.
Im Mittelpunkt des ersten Vortragsblocks am zweiten Messetag steht das abtragende Entgraten. Themen dabei sind unter anderem die kryogene Entgratung und Reinigung von Gummi-, NE-Metall und technischen Kunststoffformteilen, die wesentlichen Merkmale des Plasmapolierverfahrens sowie die PECM-Technik als sanfte Lösung für härteste Aufgaben. Die zweite Session widmet sich der Messtechnik, mit Vorträgen zur digitalen Mehrwellenholographie für die Inline-Vermessung von Präzisionsoberflächen und Restgraten mit Mikrometergenauigkeit, zu hochpräzisen optischen Messverfahren für die automatisierte Inspektion feinstbearbeiteter Oberflächen und die Analyse von Kantenpräparationen sowie zu Streulichtmessgeräten für die schnelle Inline-Oberflächenmessung.
Der dritte Messetag startet mit einem Vortragsblock zur Oberflächenbehandlung. Die Referate bieten unter anderem Informationen über das plasma-elektrolytische Polieren (PeP), über angewandte Technologien und aktuelle Herausforderungen beim Entgraten von Metallen, Entwicklungen und Trends bei der Feinstbearbeitung von Oberflächen sowie zur schleifenden Erzeugung von Präzisionsplanflächen. Die abschliessende Vortragsession widmet sich der Bauteilreinigung nach dem Entgraten. Vortragsthemen dabei sind multimetallfähige Industriereiniger mit hohem Partikeltransportvermögen, die gezielte Reinigung von innenliegenden Konturen/Geometrien mit strengen Sauberkeitsanforderungen und das wässrige Reinigen und Entgraten medizinscher und mikromechanischer Präzisionsteile.
 
Einige ausgewählte Produkte auf der «DeburringExpo»
 

Forplan AG
Halle 1, Stand 504
Die Planeten-Gleitschleifanlage «Ergospin» verfügt über ein entkoppeltes, frei steuerbares Planetengetriebe, womit für jede Bearbeitung die bestmögliche Übersetzung eingestellt werden kann. Durch das dynamische Verstellen des Winkels der Horizontalachse um bis zu 220° wird eine weitere Dimension zur Steuerung der Relativbewegung genutzt. Das Zusammenspiel dieser unterschiedlich einwirkenden Fliehkräfte und der sechseckigen Behälterform bewirkt eine sehr gleichmässige Bewegung des Teile-Medien-Gemisches. Die Teile können in den Behältern auch aufgespannt werden, was gegenüber dem klassischen Schleppschleifen eine wesentlich homogenere Oberfläche bewirkt. Die Anlage eignet sich sowohl für nasse als auch für trockene Prozesse. Der Beschickungswagen ermöglicht ein ergonomisches Be- und Entladen und dient als Verbindung zu den nachfolgenden Arbeitsstationen.
 
Planeten-Gleitschleifanlage «Ergospin» mit frei steuerbarem Getriebe. (Bild: Forplan)
 
Forplan AG, 2555 Brügg
www.forplan.ch
 

Heule Werkzeug AG
Halle 1, Stand 602
Im Rahmen des «X-Bores»-Programm entwickelt Heule Lösungen für die automatisierte Entgratung von sich kreuzenden Bohrungen. Moderne Bauteile weisen immer komplexere Geometrien auf und werden aus neuen Werkstoffen oder Werkstoffkombinationen hergestellt. Auch sind immer höhere Anforderungen an die Entgratqualität, die Prozesssicherheit und die Effizienz zu erfüllen. Bestehende Technologien stossen dafür schnell an ihre Grenzen. Zudem bringt die Entgratung mit einer definierten Schneide in einem zerspanenden Prozess klare Vorteile. Die Vielfalt der sich kreuzenden Bohrungen ist gross. Aufgrund der Individualität der Problemstellungen bietet das Unternehmen als erfahrener Problemlöser kundenoptimierte Lösungen auf der Basis von vier verschiedenen Werkzeugsystemen an: Cofa-X, Snap-X, CBD, Cofa.
 
Verschiedene Kreuzbohrungsarten. (Bild: Heule)
 
Heule Werkzeuge AG
9436 Balgach
www.heule.com
 

Rösler Oberflächentechnik GmbH
Halle 1, Stand 116/219
Das kompakte Plug-and-Play-Gleitschleifsystem «Surf-Finisher» für die automatisierte, hochpräzise Einzelteilbearbeitung definierter Werkstückbereiche lässt sich einfach in Fertigungslinien integrieren und teachen. Damit lassen sich Prozesse hochpräzise, reproduzierbar und effizient als Trocken- oder Nassbearbeitung inline im Fertigungstakt durchführen. Und dies unabhängig davon, ob die Oberfläche geometrisch komplexer Werkstücke komplett oder nur in bestimmten Bereichen zu bearbeiten ist. Der fest im System integrierte Roboter taucht das Werkstück in den mit prozessspezifisch ausgewähltem Schleifmedium gefüllten Arbeitsbehälter ein und führt es darin computergesteuert entsprechend einem vorab gespeicherten Programm. Verschiedene Geometrien, Konturen und definierte Bauteilbereiche lassen sich dadurch gezielt hochpräzise bearbeiten.
 
Kompaktes Plug-and-Play-Gleitschleifsystem «Surf-Finisher» für die automatisierte Einzelteilbearbeitung. (Bild: Rösler)
 
Rösler Oberflächentechnik GmbH
D-96190 Untermerzbach
CH-Vertretung:
Rösler Schweiz AG
5054 Kirchleerau
www,rosler.com
 

SEH Technik GmbH
Halle 1, Stand 706
Das auf dem Markt einzigartige Entgratwerkzeug «Engraflexx» ermöglicht das automatische Entgraten von Kanten an Gussteilen usw. auf der CNC-Maschine. Als Besonderheit verfügt es über eine flexibel auslenkbare Spindel, wodurch Mass- beziehungsweise Positionsabweichungen der Werkstückkanten automatisch durch das Werkzeug ausgeglichen werden. Dies bietet den Vorteil, dass jedes bearbeitete Werkstück automatisch mit gleichmässig entgrateten Kanten aus der Maschine kommt. Das anschliessende manuelle Entgraten kann eingespart werden. Daraus ergeben sich eine Erhöhung der Prozess- und Qualitätssicherheit sowie verschiedene positive Nebeneffekte wie Mitarbeiterentlastung, Reduktion von Ausschuss, Verletzungsrisiko, Lärm und Schmutz.
 
Entgraten von Gussteilen in der CNC-Maschine mit dem Entgratwerkzeug «Engraflexx». (Bild: SEH Technik)
 
SEH Technik GmbH
9242 Oberuzwil
www.gravostar.com
 

Walther Trowal GmbH & Co. KG
Halle 1, Stand 310
Die neuen «Turbotron»-Fliehkraftanlagen für das Gleitschleifen von kleinen und mittelgrossen Werkstücken eignen sich mit der neuen Option «Spaltspülung» auch für das Bearbeiten extrem dünner Präzisionsstanzteile, zum Beispiel für das Entgraten, Verrunden, Glätten und Polieren. Die Anlagen senken die Investitionskosten und arbeiten verschleissarm. Die Spaltspülung verhindert, dass dünnwandige Teile zwischen den Drehteller und den Arbeitsbehälter der Maschine geraten und beschädigt werden. Damit sind die neuen Anlagen besonders für die Bearbeitung dünnwandiger Werkstücke eine kostengünstige, verschleissarme Alternative zu herkömmlichen Gleitschleifanlagen. Gezeigt werden auf dem Messestand vollständige Anlagen, welche die ganze Prozesskette zwischen dem Zu- und Abführen der Teile umfassen und auch Funktionen wie die Oberflächenbehandlung durch Entölen und Entfetten sowie den Korrosionsschutz einschliessen.
 
Zweichargen-Fliehkraftanlage «Turbotron» mit magnetischer Separierung. (Bild: Walther Trowal)
 
 
Walther Trowal GmbH & Co. KG
D-42781 Haan
www.walther-trowal.de
CH-Vertretung:
Wieland+Oertli AG
8308 Illnau
www.wieland-oertli.ch
 

Weber Ultrasonics AG
Halle 1, Stand 315
Der Technologieführer im Bereich Ultraschallkomponenten und -lösungen stellt mit dem Ultraschall­entgraten ein innovatives Verfahren vor. Es ermöglicht, Grate an Innen- und Aussenflächen, beispielsweise bei Stanz-, Aluminiumguss- und Zinkdruckgussteilen sowie Kunststoff-Spritzguss-Bauteilen, berührungslos, gezielt, schonend und kosteneffizient zu entfernen. Die Entgratung findet, wie die Ultraschallreinigung, in einem Flüssigkeitsbad statt, in dem die Werkstücke kurzzeitig einer intensiven Kavitation ausgesetzt werden. Die lokal begrenzten Kavitationsblasen mit hoher Dichte erzeugen beim Implodieren so hohe Kräfte, dass Grate effektiv entfernt werden. Die Anpassung an die jeweilige Entgrataufgabe erfolgt durch Amplitude, Leistung, Frequenz und Dauer des Ultraschalls sowie Design, Entfernung und Position des Entgratwerkzeugs, der Sonotrode, zum Werkstück.
Weber Ultrasonics AG
D-76307 Karlsbad
www.weber-ultrasonics.com
CH-Vertretung:
STS Industrie SA
1462 Yvonand
www.stsindustrie.ch
 

fairXperts GmbH & Co. KG
Rita Herdin
Hauptstrasse 7
D-72639 Neuffen
Tel. +49 7025 843 40
Fax +49 7025 843 420
info@fairxperts.de
www.fairxperts.de


A l'affiche
Suisse

Etranger
24 - 26.10.2017 Hannover
Dresden V2017
24 - 26.10.2017 Stuttgart
parts2clean
Polymedia Meichtry SA | Chemin de la Caroline 26 | 1213 Petit-Lancy | Genève | T: +41 22 879 88 20 | F: +41 22 879 88 25 | info@polymedia.ch