10 Avril 2018  |  Laquage industriel
Publié dans Oberflächen POLYSURFACES 04/2017

Alles trocken in kurzer Zeit

Les vêtements de sport ou de travail des skieurs, des pompiers ou du personnel navigant doivent pouvoir sécher rapidement et de manière fiable. La société Steurer GmbH à Altach dans le Vorarlberg (A) construit, à cet effet, des systèmes de séchage et des équipements complets pour les stations de ski.

Ob Skifahrer, Feuerwehrmann oder Schiffsbesatzung – die Sport- und Arbeitskleidung soll schnell und zuverlässig trocknen. Die Steurer GmbH im vorarlbergischen Altach (A) baut dafür Trocknungssysteme und ganzheitliche Skiresort-Ausrüstungen, die es im wahrsten Sinne des Wortes in sich haben.

Garderoben, Umkleidekabinen und Trennwände sind der Ursprung der Erfolgsgeschichte von Steurer. Die Trocknungssysteme für den Arbeitsschutz stehen weltweit im Einsatz, unter anderem auch auf vielen Fracht- und Kreuzfahrtschiffen. «Salzwasser, hohe Luftfeuchtigkeit und aggressive Reinigungsmittel beanspruchen die Schränke und Trocknungseinheiten extrem», erklärt Helmut Domenig, Leitung Vertrieb & Marketing bei der Steurer GmbH, die Herausforderungen an die Produkte des Unternehmens.
 
Für ansprechendes Design, Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit setzt die Steurer GmbH auf Beschichtungspulverlacke von der Karl Bubenhofer AG.
 

Marktführer auf einem weiteren Gebiet
Mit der Erfahrung aus dem weltweiten Einsatz der Trocknungssysteme hat sich das Unternehmen in den letzten vierzig Jahren auf einem weiteren Gebiet zum Marktführer etabliert. Die Fachleute aus dem Vorarlberg entwickeln und vertreiben ganzheitliche Skiresort-Systeme mit integrierten Trocknungssystemen in den Schränken. Die Skischuhe werden über Nacht in den Skischränken getrocknet und stehen am Folgetag den Skifahrern für einen gemütlichen Start in den Urlaubstag zur Verfügung.
Die gesamte Projektabwicklung von der Kostenrechnung über die Planung des Designs bis zur Umsetzung erfolgt durch Steurer aus einer Hand. «Unsere Kunden sind Resorts, Hotels und Skistationen, wo sich der Kunde von der ersten Minute an wohlfühlen soll und dem ein entspannendes Ambiente auch in den Skidepots geboten wird. Dies erfordert individuelle Lösungen und die Erfüllung von manchmal ungewöhnlichen Kundenwünschen», sagt Helmut Domenig. Die Steurer GmbH zählt grosse Namen wie die Planei Schladming, die Weisse Arena Laax oder das Fünfsterne-Hotel Suvretta House in St. Moritz zum Kundenstamm. Aber auch die Verantwortlichen der Olympiade in Sotschi (Russland) haben auf das Know-how aus Altach gesetzt.
 
Die Erfahrung der weltweit im Einsatz stehenden Trocknungsschränke (links) wird in den Skiresort-Systemen (rechts) perfektioniert.
 

Belastungsprobe für den Pulverlack
Ein wesentlicher Qualitätsfaktor der Produkte von Steurer ist die Oberflächenbeschichtung. In der Trocknungsphase fällt jede Menge Kondenswasser an, und es muss viel Feuchtigkeit abgesogen werden. Besonders Kunstschnee, der mit den Skiern und den Schuhen in die Umkleideräume gelangt, kann den Skischränken stark zusetzen. Das gleiche gilt natürlich auch für Salzwasser in Meeresumgebung, das den Korrosionsschutz auf eine harte Probe stellt.
Für einen optimalen und lang anhaltenden Schutz setzen die Vorarlberger auf die Kombination von sendzimierverzinktem Feinblech sowie Niedertemperatur-Pulverlack PES-55-NT der Karl Bubenhofer AG. Dieser bewährte Pulverlack in Grobstruktur auf Basis von Polyester- und Epoxydharzen wird universell im Innenbereich eingesetzt. Die Oberflächen weisen eine grobe, runde (nicht raue), gleichmässige und seidenglänzende Struktur auf. Der Pulverlack ist stabilisiert gegen Überbrennen und Verfärbungen in direkt gasbefeuerten Einbrennöfen.
«Der Pulverlack PES-55-NT ist schnellreaktiv und vielseitig im Innenbereich anwendbar. Steurer wendet ihn grossteils in grober Struktur an. Diese regelmässige, absolut silikonfreie Oberfläche wirkt ähnlich einem umgekehrten Hammerschlageffekt. In einigen Farbtönen kann er auch als Patina-, Schmiedeeisen- oder Antikeffekt umschrieben werden», erklärt Roger Gauderon, Verkaufsberater von Karl Bubenhofer AG. Die Schränke werden mit Schichtstärken von 75 bis 100 µm beschichtet. Das Resultat sind optisch ansprechende und doch robuste Produkte, die den täglichen mechanischen und klimatischen Belastungen perfekt standhalten.
 
Mit trockenen Kleidern und Schuhen lässt sich die perfekte Spur im Schnee noch intensiver geniessen.
 
 
Der persönliche Kontakt zählt
Die Steurer GmbH führt 14 Standardfarben im Sortiment. Auf Wunsch lässt sich jedoch jede Architektur- und Designvorgabe umsetzen. Seien es Gummibeaufschlagungen zum Schutz vor Skikanten, Türen mit gelochten Namen oder Fronten aus Holz und Kunststoff sowie die Ausführung in allen erdenklichen Farbtönen - die Produkte glänzen mit hoher Individualität und ausgeklügelter Trocknungstechnik.
Warum aber bezieht ein Österreicher Unternehmen den Pulverlack aus der Schweiz? Helmut Domenig begründet dies gleich mehrfach: «Zum einen ist es für uns ein gutes Verkaufsargument, denn unsere breite Kundschaft ist überzeugt von der Schweizer Qualität. Im Weiteren liegen die Karl Bubenhofer AG in Gossau und wir im Vorarlberg geografisch nahe beieinander. Diese kurzen Wege machen für uns, trotz der EU-Grenze, die Zusammenarbeit einfach und unkompliziert. Dies beweist sich täglich in der persönlichen Kommunikation mit den Vertrauenspersonen bei Bubenhofer und deren ausgezeichneter Lieferfähigkeit. Dank der Flexibilität und dem erstklassigen Service müssen wir hier in Altach kein Pulverlacklager halten, was unsere Arbeit enorm vereinfacht».
Auch aus Sicht von Bubenhofer unterstreicht man die besondere Beziehung zum langjährigen Vorarlberger Kunden. «Die Karl Bubenhofer AG und die Steurer GmbH sind sich in vielerlei Hinsicht ähnlich. Beides sind mittelständische Unternehmen, die sich mit gelebter Kundennähe seit Jahrzehnten erfolgreich in ihren Märkten behaupten. Diese Einstellung widerspiegelt sich in der unkomplizierten Geschäftsbeziehung zwischen den beiden Unternehmen», erklärt Roger Gauderon. Man ist in Gossau denn auch stolz darauf, an innenarchitektonischen Meisterleistungen in verschiedensten renommierten Skigebieten, Resorts und Hotels beteiligt zu sein. Ob dem intensiven Ausbau vieler Skigebiete darf man sich auf weitere Projekte mit Steurer freuen, die es den Alpinsportlern ermöglichen, in wohlig warmer und trockener Kleidung ihre perfekte Spur durch den Schnee zu ziehen.
 
Steurer GmbH
Staudenstrasse 34
A-6844 Altach
Tel. +43 5576 76 363
Fax +43 5576 76 760
office@steurer-systems.com
 
Karl Bubenhofer AG
Hirschenstrasse 26
9201 Gossau SG
Tel. 071 387 43 73
Fax 071 387 41 51
pulver@kabe-farben.ch


02 Août 2016  |  Laquage industriel

Radikal vernetzt

Les vernis UV permettent de durcir en quelques secondes les couches de laques. Il n’est donc pas étonnant que la technologie UV soit en progression. Le salon PaintExpo présente notamment les nouveaux développements dans la technique des installations et du durcissement, ainsi que des laques.
15 Novembre 2016  |  Laquage industriel

Anspruchsvolle Oberflächen mit hoher Designfreiheit

Une résistance exceptionnelle aux rayures, de nouveaux accents métalliques, incolore ou teinté, avec un effet d’«auto-guérison», telles sont quelques-unes des caractéristiques permettant de décorer des éléments en matière synthétique ou en bois, directement dans le procédé de moulage par injection. C’est ce que permet le développement du système de moulage de laque «Puriflow».
Polymedia Meichtry SA | Chemin de la Caroline 26 | 1213 Petit-Lancy | Genève | T: +41 22 879 88 20 | F: +41 22 879 88 25 | info@polymedia.ch